AGB

Allgemeine Geschäfts-bedingungen der Zinsgold GmbH


1. Geltungsbereich

Diese Nutzungsbedingungen gelten zwischen Nutzern und der

  • Zinsgold GmbH
  • Torstraße 19,
  • 10119 Berlin,
  • Deutschland
    • Geschäftsführer: Frank Biedka
    • Registriert beim Amtsgericht Charlottenburg unter Registernummer HRB 175717 B
    • Telefon: 030/56838084
    • E-Mail: [email protected]
    • (folgend: „Zinsgold“)

    Leistungen von Zinsgold werden auf der Website www.zinsgold.de (bestehend aus mehreren Unterseiten, folgend: „Website“ genannt) ausschließlich unter Geltung dieser Nutzungsbedingungen angeboten.

    Für alle Leistungen in Bezug auf das Festgeldkonto ist zuständig:

    • biw Bank für Investments und Wertpapiere AG
    • Rotfeder-Ring 7
    • 60327 Frankfurt am Main
    • Deutschland
    • Telefon: +49 (0) 2156 - 4920 0
    • E-Mail: [email protected]
    • Vorstand: Lars Lankes, Bernd Würfel
    • Aufsichtsrat: Frank Niehage (Vorsitzender)
    • Registriert beim Amtsgerichts Frankfurt am Main unter
    • Registernummer HRB 105687
    • UST-IdNr.: DE 246786363
    • (folgend: „Partnerbank“)

    Die Konditionen bezüglich der Geschäftsbeziehung zwischen Nutzern und der Partnerbank sind in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen ("AGB") der Partnerbank festgehalten und können im Online-Anmeldeprozess abgerufen werden.

    2. Leistungsgegenstand

    Zinsgold vermittelt Festgeld-Anlagen der Partnerbank (Einlageprodukt) und erbringt technische Dienstleistungen im Zusammenhang mit dem Abschluss des Einlagenprodukts zwischen dem Nutzer und der Partnerbank. Weiterhin ermöglicht Zinsgold dem Nutzer Informationen zum Einlagenprodukt abzurufen.
    Zinsgold ist weder Kreditinstitut noch Finanzdienstleister und erbringt keine Finanzdienstleistungen nach dem Kreditwesengesetz.

    3. Allgemeines

    Die Nutzung der Zinsgold-Leistungen ist für Nutzer unentgeltlich. Ein Anspruch auf Nutzung der Zinsgold-Plattform und eine Kontoeröffnung bei der Partnerbank besteht nicht. Es steht Zinsgold und der Partnerbank frei, einen potentiellen Kunden ohne Angabe weiterer Gründe abzulehnen und in diesem Fall keine Vermittlungsleistungen bzw. keine Kontoeröffnung durchzuführen.

    4. Kontoeröffnung / Kontoeinsicht auf der Website

    Der Nutzer beauftragt Zinsgold mit einer Kontoeröffnung bei der Partnerbank. Beantragt ein Nutzer ein Festgeldkonto, so leitet Zinsgold diesen Antrag an die Partnerbank weiter. Die Partnerbank nimmt diesen Antrag dann an oder lehnt ihn ab. Ein Kontoführungsvertrag wird nicht zwischen Nutzer und Zinsgold, sondern zwischen Nutzer (dann Kunde) und der Partnerbank geschlossen. Für die Eröffnung eines Kontos ist eine erfolgreiche Identifizierung des Nutzers erforderlich. Hierfür kann ein Nutzer folgende Verfahren nutzen: die Videolegimitation über Dienste der IDNow GmbH oder das PostIdent-Verfahren der Deutschen Post.

    Ein Nutzer kann auf der Website sein Konto bei der Partnerbank einsehen. Zinsgold verwaltet das Konto des Nutzers bei der Partnerbank im Auftrag der Partnerbank. Der Account des Nutzers auf der Website dient als elektronisches Kommunikations- und Informationsmedium zwischen dem Nutzer und der Partnerbank.

    Einwendungen und sonstige Beanstandungen aus dem Vertragsverhältnis mit der konto- und depotführenden Partnerbank hat der Nutzer als Kunde ausschließlich gegenüber der Partnerbank geltend zu machen.

    5. Registrierung und Nutzung der Website

    Um die von Zinsgold auf der Website angebotenen Services in vollem Umfang nutzen zu können, ist eine Registrierung erforderlich.

    Mit der erfolgreichen Registrierung durch den Nutzer auf der Zinsgold-Plattform kommt zwischen dem Nutzer und Zinsgold ein Nutzungsvertrag zu den Zinsgold-Nutzungsbedingungen zustande.

    Die Registrierung ist allen natürlichen Personen gestattet, die ihren Wohnsitz in Deutschland haben, uneingeschränkt geschäftsfähig sind und das 18. Lebensjahr vollendet haben. Für eine Registrierung sind nur vollständige und wahrheitsgemäße Angaben der abgefragten Daten (Name, Anschrift, E-Mail-Adresse, Geburtsort- und Datum, Telefonnummer, Angaben zu Berufsgruppe, Staatsbürgerschaft und Steuer-ID) zulässig. Ein Nutzer hat Registrierungsdaten im Falle von Änderungen unverzüglich zu aktualisieren.

    Nach erfolgter Registrierung sendet Zinsgold dem Nutzer eine Bestätigungs-E-Mail zu. Durch Aktivierung des dort angegebenen Links wird der persönliche Account für den Nutzer freigeschaltet. Zudem bestätigt der Nutzer die Richtigkeit der angegebenen E-Mail-Adresse für die Kommunikation zwischen Zinsgold und dem Nutzer.

    6. Allgemeine Pflichten des Kunden

    Der Zinsgold-Account darf ausschließlich durch den jeweils registrierten Nutzer genutzt werden.

    Der Nutzer ist verpflichtet, das Passwort für den Account auf der Website geheim zu halten, so dass kein Dritter Kenntnis von dem Passwort erlangen kann. Im Falle einer Kenntnisnahme durch Dritte hat der Nutzer dies unverzüglich Zinsgold anzuzeigen und sein Passwort zu ändern.

    Einem Nutzer ist untersagt, die Website entgegen diesen Nutzungsbedingungen, rechtswidrig oder sonst wie missbräuchlich zu nutzen.

    Der Nutzer trifft seine Anlageentscheidungen selbstständig und hat sich in angemessenem Umfang vor der Auftragserteilung über das gewählte Einlageprodukt zu informieren; er ist für die korrekte steuerliche Erfassung von Zinserträgen und für die rechtliche Zulässigkeit seiner Anlageentscheidungen verantwortlich. Eine finanzielle, rechtliche oder steuerliche Beratung durch Zinsgold erfolgt nicht.

    Weitere Pflichten des Nutzers sind zudem in den Kontobedingungen der Partnerbank geregelt. Diese können Sie am Ende dieser Seite finden.

    7.  Datenschutz

    Zinsgold erhebt und speichert die für die Geschäftsabwicklung notwendigen Daten des Nutzers. Bei der Verarbeitung der personenbezogenen Daten des Nutzers beachtet Zinsgold die gesetzlichen Bestimmungen. Nähere Einzelheiten ergeben sich aus der auf der Website abrufbaren Datenschutzerklärung.

    Der Nutzer erhält auf Anforderung jederzeit Auskunft über die zu seiner Person gespeicherten Daten.

    8. Geltungsdauer der Nutzungsbedingungen

    Die Nutzungsbedingungen gelten ab Vereinbarung ihrer Wirksamkeit zwischen dem Nutzer und Zinsgold auf unbestimmte Zeit.

    Der Nutzer und Zinsgold können den Nutzungsvertrag jederzeit mit einer Frist von zwei Wochen in Textform gegenüber der anderen Partei kündigen. Die Kündigung kann jedoch erst erfolgen, wenn der zwischen dem Nutzer als Kunden und der Partnerbank geschlossenen Kontovertrages beendet ist.

    Das Recht zur Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt. Zinsgold kann den Vertrag mit dem Nutzer weiterhin fristlos kündigen, wenn der Kunde der Partnerbank gegenüber seinen Vertrag über das wirksam kündigt, widerruft oder wenn die Partnerbank das Konto des Kunden kündigt.

    9. Haftung

    Zinsgold haftet nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit nach Maßgabe gesetzlicher Bestimmungen auf Schadensersatz oder Ersatz vergeblicher Aufwendungen.

    Im Falle einfacher Fahrlässigkeit haftet Zinsgold nur bei Verletzung einer Vertragspflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung der Vermittlung eines Vertrages mit der Partnerbank überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Nutzer regelmäßig vertraut und vertrauen darf (so genannte Hauptvertragspflichten), und zwar beschränkt auf den Ersatz des vorhersehbaren und typischerweise eintretenden Schadens.

    Alle genannten Ausschlüsse und Begrenzungen der Haftung gelten nicht bei Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben unberührt

    Vorstehende Haftungsausschlüsse und -begrenzungen gelten auch zugunsten Mitarbeitern von, Erfüllungsgehilfen und sonstigen Dritten, deren sich Zinsgold zur Vertragserfüllung bedient.

    10. Streitbeilegungsverfahren

    Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ finden. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und grundsätzlich nicht bereit.

    11. Schluss-bestimmungen

    Zinsgold kann notwendige Änderungen der Nutzungsbedingungen vornehmen. Änderungen werden dem Nutzer rechtzeitig vor Inkrafttreten per E-Mail mitgeteilt. Widerspricht der Nutzer der Geltung den geänderten Nutzungsbedingungen nicht innerhalb von acht Wochen nach Zugang der Änderungsmitteilung, so werden die neuen Bestimmungen mit Ablauf dieser Widerspruchsfrist wirksam. Auf diese Folge wird Zinsgold in der Mitteilung besonders hinweisen.

    Sind einzelne Reglungen dieser Nutzungsbedingungen teilweise unwirksam, so bleiben die übrigen Regelungen davon unberührt.

    EU-Online-Streitbeilegungs-Plattform: Die EU-Website zur Online-Streitbeilegung finden Nutzer unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/.

    12. Kontakt

    Zinsgolds Kundenservice steht Kunden bei Fragen, Anregungen oder Kritik gerne zur Verfügung. Zinsgold ist erreichbar per E-Mail unter [email protected] oder werktags von 9-19 Uhr unter 0800 000 35 38.

    Bei Fragen zum Festgeldkonto bietet die Partnerbank biw Bank für Investments und Wertpapiere AG Auskunft. Die Partnerbank ist erreichbar per E-Mail unter [email protected] oder werktags von 9-19 Uhr unter 0800 000 35 38.

    - Stand: 26. Januar 2017 -


    Rechtliche Unterlagen der BIW AG

    Anbei finden Sie die rechtlichen Dokumente unserer Partnerbank, der biw AG.